Generationenwechsel im Kantonsrat

Mit Marianne Meister und Beat Loosli treten gleich zwei hochverdiente FDP Kantonsräte zurück. Daniel Probst und Martin Rufer rücken per 1. April 2019 nach.

Die FDP.Die Liberalen Kanton Solothurn habe nach der März Session zwei Rücktritte aus dem Kantonsrat zu verzeichnen. Beat Loosli aus Starrkirch-Wil wird ersetzt durch Daniel Probst aus Olten. Marianne Meister aus Messen hat als Nachfolger Martin Rufer aus Lüsslingen- Nennigkofen.

Nach 18 Jahren beendet Beat Loosli aus Starrkirch-Wil seine erfolgreiche Zeit im Kantonsrat. Beat Loosli war unter anderem Präsident der kantonsrätlichen Finanzkommission und war als ausgewiesener Finanzexperte weit über die FDP hinaus äusserst geschätzt. In den letzten Monaten hat sich Beat Loosli sehr intensiv mit der Steuervorlage auseinandergesetzt und für einen tragfähigen Kompromiss zum Wohle aller Beteiligten eingesetzt. Auf Beat Loosli folgt der Oltner Gemeinderat und Direktor der Solothurner Handelskammer, Daniel Probst aus Olten.

Ebenfalls zurückgetreten ist Kantonsrätin Marianne Meister aus Messen. Marianne Meister war während 10 Jahren im Kantonsrat und hat als sehr engagierte Wirtschaftsvertreterin ihre Spuren hinterlassen. Marianne Meister war nicht nur langjährige Gemeindepräsidentin von Messen, sondern trat für die FDP als Kandidatin für den Stände – und Regierungsrat an. Mit Marianne Meister zieht sich eine unermüdliche liberale Kämpferin für die Anliegen der Wirtschaft und speziell der KMU aus der aktiven Politik zurück. Nachfolger von Marianne Meister wir Martin Rufer aus Lüsslingen- Nennigkofen. Der 42-jährige Agronom ist beim Schweizer Bauernverband Leiter des Departements Produktion, Märkte und Ökologie.

Die FDP.Die Liberalen Kanton Solothurn danken den Zurücktretenden für ihre langjährige, erfolgreiche und sehr engagierte politische Arbeit im Kantonsrat und innerhalb der freisinnigen Fraktion.

Martin Rufer und Daniel Probst heissen wir im Kreise unserer 28-köpfigen FDP-Fraktion herzlich willkommen und wünschen Ihnen alles Gute und viel Freude an ihrer neuen Aufgabe.

news